Skip to main content

Das Musikgeschäft 

Kammeroper in drei Akten von Sven-Åke Johansson


Das Musikgeschäft mit drei Sängern, acht Musiker und Tänzer (alle auch Akteure) behandelt das "gute" und das "schlechte" Spielen im gleichen Raum, (gemeinsame Bedingungen) Die Bühne als ein Musikinstrumentengeschäft, gesehen aus mehreren Blickwinkeln, in drei Akten. Das zwangsläufige Ausprobieren der Musikinstrumente aller Art, kaufen von Noten, Rohrblätter, Saiten, etc. gespielt von Musikern und Sängern unterschiedlicher Gattungen und Qualifikation. Das Aufeinanderprallen der Situationen im Geschäft, die Darsteller bewusst getrennt, sowie auch bewusst zusammengeführt, gemeinsam agierend. Die Oper behandelt auch das Halten und die Handhabung der Instrumente. (Voraussichtliche Dauer mit zwei Umbaupausen 2 Stunden)
 


1. Akt / Szene 1 
Öffnung des Geschäfts 
erster Kunde zischend nach einem Instrument fragend, erhält Trompete, probiert als Anfänger....
zweiter kauft Noten,
dritter Kunde im Duett mit dem Verkäufer....
erstklassiger Trompeter kommt hinein, will ein Superinstrument und schmettert virtuose Skalen.....
Interessent an Klavieren kommt, wird in den Proberaum geführt,
spielt hinten......
beide Trompeter spielen, der "Virtuose" und der "Anfänger" ohne Notiz von einander zu nehmen  
später zusammen
Sie packen ein, gehen aus dem Geschäft.....
Noten werden verglichen,
Gesangsduett von Verkäufer und Notenkunde....
 

1. Akt

2. Akt

3. Akt